FussballEu.de
Alles rund um den Fußball

Das Fußballspiel


Fußball ist die bekannteste Sportart auf der Welt. Schon in der Steinzeit Online vergleiche haben die Menschen Bälle mit den Füßen gekickt. Da gab es aber noch keine Regeln. Heute ist Fußball der Sport der am populärsten geworden ist. Es gibt immer wieder Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Europameisterschaft und die Weltmeisterschaft. Diese zwei sind die größten Veranstaltungen die der Fußballsport hergibt. Neben den beiden gibt es natürlich auch immer wieder Spiele zwischen den einzelnen Vereinen. Es gibt Freundschaftsspiele oder richtige Wettkämpfe um einen Pokal. Die großen Vereine, die Fußball spielen, gibt es in jedem Land oder auch in jedem Bundesland, aber auch in jeder Stadt gibt es große und kleinere Fußballvereine. Die kleineren Fußballvereine der jeweiligen Stadt spielen meist auf kleinen Sportplätzen oder in Sporthallen ihrer Stadt, oder auch in der Stadt der gegnerischen Mannschaft.



Fussball ist auch bei Wettfreunden die absolute Nummer eins,auf keine Sportart wird mehr gewettet als auf König Fussball.

Laut einer Studie der Website werden aktuell schon über 50% alle Fussball Wetten "live" getippt, also während ein Match bereits läuft und evtl. sogar schon Tore gefallen sind.
Fußball wird überwiegend von Männern gespielt oder angeschaut. Es gibt aber auch schon Frauen die diese Sportart ausüben und mit schauen. Im Gegensatz zu Männermannschaften gibt es wenige Frauenmannschaften. Meist haben es Frauenmannschaften, in der heutigen Gesellschaft, schwer sich einen guten Platz in dieser Männer dominierenden Ballsportart zu sichern. Aber sie sind immer wieder mehr im Kommen und gewinnen immer wieder mehr an Anerkennung. Schon junge Mädchen werden aufgefordert Fußball zu spielen, es gibt nur heutzutage wenige Mädchen die diesen Sport ausüben möchten. So werden die jungen Mädchen oft bei den Jungs in die Mannschaften mit rein getan. Meist ist es dann aber so, dass die Mädchen die schon in jungen Jahren Fußball mit den anderen Jungs spielen, abgehärtet sind. Sie können sich dadurch mehr in der Männerwelt durchsetzen. Meist ein Vorteil kann sich aber auf das spätere Leben negativ auswirken. Sind aber oft eine Erziehungssache und die Ansichtssache der Gesellschaft.

Fußball ist ein Mannschaftssport und somit muss man sehr viel Teamgeist haben um in einen Verein zu kommen. Wichtig ist aber auch gute Kondition, gutes Ballgeschick, Geschwindigkeit und Ausdauer. Da Fußball so weit verbreitet ist gibt es auch einheitliche Regeln, die jeder Spieler einhalten muss. Auch die einheitlichen „Uniformen“, die bei jedem Verein unterschiedliche Farben haben, müssen von jedem Spieler eingehalten werden. Die „Uniformen“ bestehen aus einem Trikot, einer Hose (meist kurz), Knieschützern, Stulpen (längere Socken) und Fußballschuhen mit Stollen. Wobei man bei Spielen in der Halle Schuhe mit weißer Sohle und ohne Stollen tragen muss, sonst wird der Boden der Halle beschädigt. Welche Farben die jeweiligen Trikots und Hosen haben müssen legen die Vereine fest beziehungsweise der deutsche Fußballbund. Es darf keine Mannschaft die Vereinsfarben einer anderen Mannschaft tragen jedenfalls nicht in der gleichen Reihenfolge (Trikot und Hose). Auch die Farben der Nationalelfen dürfen nicht verwendet werden. Haben doch einmal die Mannschaften die gegeneinander spielen die gleichen Farben oder fast die gleichen so das man die Spieler untereinander verwechseln könnte, hat man immer sogenannte Ausweichtrikots und Hosen.

Heutzutage kann sich keiner mehr den Sport ohne Fußball denken, er gehört im 21. Jahrhundert, zu den alltäglichen Programm von Männern und Frauen. Die Jungen werden schon mit Fußball im Kopf geboren und das ersten was man ihnen schenkt ist meist ein Fußball. Und so wird es von Generation zu Generation weiter gehen.